Autokredit Varianten

Anschaffung eines Neuwagens mit einem Autokredit
Das Auto ist kaputt und ein neues muss her. Es gibt für die Finanzierung eines neuen Fahrzeuges viele verschiedenen Möglichkeiten. Die eine Variante ist, einen Autokredit direkt beim Händler aufzunehmen. Die andere Variante ist, einen Autokredit bei einer normalen Bank zu beantragen und die dritte Möglichkeit besteht darin, einfach einen ganz gewöhnlichen Ratenkredit bei einer Onlinebank zu günstigen Konditionen aufzunehmen.

Welche der Varianten die günstigste ist, kann so einfach nicht gesagt werden. Immer sind die Umstände des Kreditnehmers zu berücksichtigen. Im nachfolgenden werden die Vorteile und Nachteile der einzelnen Möglichkeiten näher beleuchtet.

Variante der Händlerfinanzierung
Der Autohändler arbeitet in der Regel mit der konzerneigenen Bank des Autoherstellers und eventuell auch mit anderen Autobanken zusammen. Er ist mit diesen verbunden und die Anfrage nach einem Autokredit kann direkt zusammen mit dem Verkaufsgespräch erfolgen. Bei Privatpersonen bekommt der Autohändler meistens noch während des Gesprächs mit den Kunden die Zusage oder eine Information, unter welchen Bedingungen der Autokredit gewährt wird. Die Herstellerbanken haben oft günstigere Konditionen, zuweilen gibt es sogar Null-Prozent Finanzierungsaktionen, so dass der Autokredit bei dem Kunden kaum Zusatzkosten verursacht. Durch die allgemein geforderten Anzahlungen bringt der Kunde neben seinem Einkommen noch zusätzliche Sicherheiten für die Bank, sodass die Kreditgenehmigung nicht ganz so strengen Kriterien unterliegt, wie bei einer Online- oder Hausbank. Hier haben auch Kunden mit schwächeren Einkommensverhältnissen eine gute Chance, einen Autokredit zu bekommen.

Einziger Nachteil dieser Variante ist, dass man bei den Verhandlungen um den Verkaufspreis des Fahrzeuges so gut wie keine Chance hat Rabatte zu bekommen, weil der Autohändler sich in Form von Werbekosten an den Kredit Kosten beteiligen muss.

Variante mit Autokredit über Bank oder einem Ratenkredit
Der Kunde erhält den Kredit zu den dort üblichen Konditionen, wenn er alle Bonitätskriterien erfüllt und zahlt dann noch mit Sicherheit einen höheren Zinssatz. Aber bei den Verkaufsgesprächen beim Autohändler ist er im Vorteil, denn er kann wie ein Barzahler auftreten. Er kann somit Rabatte aushandeln, die in Summe höher sind, als die Mehrkosten des Autokredites durch die höheren Zinsen. Ob er damit erfolgreich ist, hängt natürlich vom Verhandlungsgeschick des Kunden ab.

Autokredit Varianten

Nachteil dieser Möglichkeit ist, dass die Kreditvergabekriterien bei den Kreditbanken strenger gehandhabt werden und Kunden mit schlechter Bonität so hohe Zinskonditionen bekommen, dass sie diese nur schwer durch Rabatte kompensieren können.

Wer diese Möglichkeit bevorzugen will, sollte immer im Voraus ein Kaufgespräch beim Händler führen und dabei wie ein Barzahler auftreten. Dieses erleichtert die Rabattverhandlungen. Danach muss der Autokredit bei der Bank beantragt werden.

Wenn das nicht günstiger ist, kann der Kunde immer noch auf einen Autokredit beim Händler zurückgreifen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.